Aus- und Fortbildung in der Schokoladenindustrie – Teil einer zukunftweisenden Branchen-Lösung.

Die deutsche Süßwarenindustrie mit ihren Fachsparten Kakao- und Schokoladewaren, Feine Backwaren, Bonbons und Zuckerwaren, Knabberartikel, Markeneis, Kaugummi und Rohmassen ist eine der wenigen Branchen, die bis heute eine eigenständige Aus- und Fortbildungs-Einrichtung zur Bedarfsdeckung qualifizierter Mitarbeitern unterhält.

Die ZDS, gegründet im Jahre 1951, ist heute das weltweit renommierteste Aus- und Weiterbildungsinstitut für alle Bereiche der Süßwarenindustrie.

In der ZDS werden die anerkannten Ausbildungsberufe "Süßwarentechnologe/in" und "Fachkraft für Lebensmitteltechnik" beschult. Ferner gibt es Vorbereitungslehrgänge für die Industrie-Meister-Prüfung und die Weiterbildung zum staatlich geprüften Lebensmitteltechniker.


Süßwarentechnologe/in
- berufskundlicher Film der Bundesagentur für Arbeit

Süßwarentechnologe/-technologin

 

Die wichtigsten Fakten zur Berufs-Ausbildung

  • Offizielle Berufsbezeichnung: Süßwarentechnologe /-in (Einsatzgebiet Schokolade und Konfekt)
  • Ausbildungsdauer:drei Jahre
  • Ausbildungsform:Anerkannter Ausbildungsberuf, duale Ausbildung (geregelt durch Ausbildungsverordnung), praktische Ausbildung im Ausbildungsbetrieb und Berufsschule an der ZDS (Zentralfachschule der Deutschen Süßwarenwirtschaft)
  • Prüfung: Die Ausbildung endet mit einer Abschlussprüfung
  • Zugang:laut Berufsbildungsgesetz ist kein bestimmter Schulabschluss Voraussetzung
  • Eignung:technisches Verständnis, Interesse an Süßwaren
  • Perspektiven: Meister/-in, Techniker/-in, evtl. später Studium der Lebensmitteltechnologie
  • Alternativen: Süßwarentechnologe/-in (Einsatzgebiete Bonbons und Zuckerwaren, Feine Backwaren, Knabberartikel, Speiseeis)


 Weitere
 Informationen

ard-alpha beruf

 

Ausbildungsbegleitendes Duales Studium

Süßwarentechnologe/in und Bachelor of Science "Lebensmitteltechnologie (Back- und Süßwarentechnologie)"

Die Zentralfachschule der Deutschen Süßwarenwirtschaft bietet ab dem Ausbildungsjahr 2016/17 gemeinsam mit der Hochschule Ostwestfalen-Lippe und der Hochschule Neubrandenburg ein ausbildungsbegleitendes duales Studium an. In dem bei jungen Menschen und Unternehmen gleichermaßen beliebten Dualen Studium erhalten die Studierenden parallel eine berufliche Ausbildung und eine betriebsnahe Vorbereitung auf das Berufsleben in Kombination mit wissenschaftlich fundiertem theoretischem Fachwissen.

  • Abschlüsse: Berufsabschluss nach 3 Jahren / Studienabschluss nach 4,5 Jahren
    Ausbildung in Kooperation mit der ZDS (Solingen)
  • Voraussetzungen für Studieninteressierte: Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife; Ausbildungsvertrag mit einer Firma
  • Vorteile für Firmen:
    Hochmotivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
    Firmenbindung der qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
    Projekt- und Bachelorarbeit kann in der Firma angefertigt werden

direkte Links zu den Hochschulen

Hochschule Ostwestfalen-Lippe: www.hs-owl.de 
Hochschule Neubrandenburg: www.hs-nb.de 


Seminare

Die ZDS ist auch für ihre Seminare weltweit bekannt. Jedes Jahr besuchen Teilnehmer aus über 30 Nationen Fachtagungen und Praktika zu Themen rund um die Süßwarenherstellung.

seminarangebot der zds