• genuss-kakaobluete
  • genuss-kakaobluete
  • genuss-kakaofrucht
  • genuss-produkte
  • genuss-mensch

Jeder nach seinem Geschmack.


Dieser Titel ist eine Anleihe aus dem Französischen und heißt dort „Chacun à son goût“. Geschmack und Genuss sind für Franzosen seit langem untrennbar miteinander verbunden. Wikipedia umschreibt den Begriff Genuss als eine positive Sinnesempfindung,
die Menschen mit körperlichem und/oder geistigem Wohlbehagen verbinden.
Alle, die Freude am Leben haben, lieben den Genuss.

 

Ein Stück Lebensfreude bieten uns zweifellos Kakao und Schokolade, denn sie gehören zu den klassischen Genüssen. ,Cacahuatl' – die Urform unseres Wortes Kakao – kannten bereits die Maya in Mittelamerika, hatte ihnen doch Quetzalcoatl, der Gott des Windes die geheimnisvolle und so nahrhafte Pflanze als Geschenk zur Erde geschickt. Bei den Azteken waren die Samenkerne der Kakaofrucht sogar als Zahlungsmittel hochgeschätzt. Das machte den Kakao für die spanischen Eroberer besonders interessant; als bitteres und chillischarfes Getränk der Azteken konnte er sie nämlich nicht begeistern. Wie alles, was gut und teuer in der „Neuen Welt“ war, gelangte auch Kakao nach Europa.

Erst mit Rohrzucker gesüßt traf er als Trinkschokolade den Geschmack der „Alten Welt“ – war allerdings so kostbar, dass dieser Genuss lange Zeit nur gekrönten Häuptern vorbehalten blieb. Erst als die Spanier das Kakao-Monopol verloren, war der Siegeszug der Schokolade nicht mehr aufzuhalten. Heute sind Kakao und Schokolade zwar für jeden verfügbar, doch ist das Wissen über ihre Geschichte, ihre Inhaltsstoffe und ihre Qualitätsmerkmale für viele immer noch ein Geheimnis. Das Infozentrum Schokolade hat sich die Aufgabe gestellt, über die Geschichte, die Biologie, den Anbau und die Verarbeitung des Kakaos zu der Vielzahl von Kakao- und Schokoladen-Erzeugnissen zu informieren – im Klartext heißt das: „Über die Natur eines Genusses“.

 


Aktuelles, Unterhaltsames und Wissenswertes
aus der Welt der Schokolade

Forum Nachhaltiger Kakao

ISM-Veranstaltung 2017
Entwaldungs­freie Lieferketten

Kakaoanbau und Walderhalt – Wege zu einer Lösung am Beispiel Westafrika

Der umfassende Multi-Stakeholder-Ansatz, bei dem Bundesregierung, Süßwaren-Industrie, Einzelhandel, Zivilgesellschaft und Partnerländer gemeinsam am Ziel einer nachhaltigen Kakaowertschöpfungskette arbeiten, hat Vorbildcharakter! Peter Bleser, Parlamentarischer Staatssekretär, Bundesministerium Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

mehr erfahren  

 Ausstellungsplakat Chili & Schokolade

© Grafik: Yvonne Rieschl, Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin

Ausstellung

Chili & Schokolade
Der Geschmack Mexikos

Die Sonderausstellung im Botanischen Garten und Botanischen Museum Berlin präsentiert wichtige mexikanische Nutzpflanzen, deren Geschichte bis zu den Mayas und Azteken zurückreicht.

mehr erfahren  

grafik 45 prozent anteil nachhaltiger kakao

Ernährungs­politik

Absage von Bundes-Ernährungsminister Schmidt an Strafsteuern, Verbote und Co.

19.05.2017, Nürnberg, Mitgliederhauptversammlung des BDSI
Wichtig ist aus Sicht des Festredners Ernährungsminister Schmidt, dass sich Verbraucher bewusst und frei für einen individuellen Lebensstil entscheiden können. Als Grundlage für selbstbestimmte Verbraucherentscheidungen seien Information, Bildungsangebote und die Schaffung von Transparenz essentiell. Bevormundende Politikansätze wie Strafsteuern auf Lebensmittel hingegen seien nicht der richtige Weg, um den Menschen einen gesunden Lebensstil nahezubringen.

mehr erfahren  

Leuchtturm Projekt deutsche Nachhaltigkeits-Strategie 2016

Corporate Social Responsibility

Für die deutsche Süßwarenindustrie ist ein verantwortungsvoller und schonender Umgang mit natürlichen Ressourcen eine wichtige Säule, um die Lebensgrundlage künftiger Generationen zu erhalten. Nachhaltigkeit ist ein Teil der Unternehmens-Kultur und Unternehmens-Politik geworden. Freiwillige Nachhaltigkeits-Maßnahmen haben so in vielen Unternehmen deutlich an Bedeutung gewonnen. Die Unternehmen der deutschen Süßwaren-Industrie haben vielfach eigene Corporate Social Responsibility (CSR)-Programme aufgebaut und nehmen soziale und ökologische Verantwortung wahr.

mehr erfahren  

Christina Rommel

Event
Schokoladenkonzerte

Die Schokoladenkonzerte von und mit Christina Rommel verführen alle Sinne - Genuss für Ohren, Nase, Mund und Augen. Eine Genussprobe in diesem Video:

Konzert-Termine finden Sie im
Tour-Plan 2017  

grafik 45 prozent anteil nachhaltiger kakao

Meilenstein 45 %

Anteil des nachhaltig erzeugten Kakaos in den in Deutschland erzeugten Süsswaren steigt auf 45 Prozent.

Dies ist ein weiterer Meilenstein für die Gesamtbranche der deutschen Süßwarenindustrie auf dem Weg einen Anteil von 50 % im Jahre 2020 zu erreichen. Bis zum Jahr 2025 soll der Anteil des nachhaltig erzeugten Kakaos 70 % betragen. Auch Verbraucher zeigen verstärkt Interesse an sozial verantwortlicher und umweltschonender Herstellung und Verarbeitung von Produkten.

mehr erfahren  


Deutsche Süßwarenindustrie meldet viele freie
Ausbildungsplätze für 2017


 

Startchancen in der Süßwarenindustrie

In der Ausbildungsplatzbörse des Bundesverbandes der Deutschen Süßwarenindustrie e.V. (BDSI) haben zahlreiche Mitgliedsfirmen des Verbandes ihre offenen Ausbildungsplatzangebote für das Jahr 2017 eingestellt. Dort finden Jugendliche, die in der Süßwarenindustrie einen Ausbildungsplatz haben möchten, einen kompakten Überblick der die Suche erleichtert. Neben einer Ausbildung zum Süßwarentechnologen  werden z.B. folgende Ausbildungen angeboten: Fachkraft für Lebensmitteltechnik, Mechatroniker, Maschinen- und Anlagenführer, Elektroniker, Elektroniker für Betriebstechnik, Fachkraft für Lagerlogistik, Industriemechaniker, Industriekaufleute, Verkäufer, Duales Studium Business Administration und IT sowie kaufmännische Berufe und zwar jeweils für weibliche und männliche Interessenten. Eine Ausbildung in der Süßwarenindustrie ist attraktiv und die Branche ist krisensicher, denn deutsche Süßwaren sind im In- und Ausland sehr beliebt. Geschätzt werden vor allem der hohe Qualitätsstandard der Produkte „Made in Germany“ zu wettbewerbsfähigen Preisen, aber auch die Kompetenz und Zuverlässigkeit der deutschen Unternehmen und ihrer Mitarbeiter.

 


Wir über uns

Das Info-Zentrum Schokolade ist eine Einrichtung der Produktgruppe Schokolade, Schokoladewaren und Kakao im Bundesverband der deutschen Süßwarenindustrie e.V., Bonn. Wir sind Kontaktstelle für Print-, Hörfunk- und TV-Medien als auch Informationsquelle für Lehrkräfte aller Schultypen, Studenten, Handelsorganisationen und interessierte Verbraucher.

Kontakt

 Telefon: +49 (0)2202. 124 010 -2
 Email: 
 Website: www.schokoinfo.de

 Logo Infozentrum Schokolade

Infozentrum Schokolade

Untere-Conrad-Valdor-Str. 16
51519 Odenthal
Deutschland

Das Infozentrum Schokolade ist Mitglied
im Forum Nachhaltiger Kakao e.V. und der
Plattform für Ernährung und Bewegung e.V.

Mitglied im Forum Nachhaltiger Kakao e.V.

Mitglied im Verein Plattform für Ernährung und Bewegung e.V.