Die Kakaobohne

Die reifen Kakaofrüchte werden, nachdem sie mit der Machete vom Baum gelöst wurden, zu Sammelplätzen gebracht. Dort schlagen Plantagenarbeiter sie mit Schlegeln oder Buschmessern auf. Sie spalten die Früchte so geschickt, dass die wertvollen und nahrhaften Samen – die Kakaobohnen – unbeschädigt bleiben. Jetzt werden die in fünf Längsreihen angeordneten Samen aus der Schale gelöst. Die Kakaobohnen sind noch von weißem Fruchtfleisch, der Pulpa, umhüllt. Zwischen 25 und 50 Samen enthält eine Kakaofrucht. Noch sind sie blässlich und ohne Geruch, doch in ihrem Innern, dem Kakaokern, ist alles enthalten, was die junge Kakaopflanze bei der Keimung zu ihrer Entwicklung braucht. Und die Natur hat sie wahrlich gut ausgestattet. Eine Kakaobohne enthält:

Jetzt werden die in fünf Längsreihen angeordneten Samen aus der Schale gelöst. Die Kakaobohnen sind noch von weißem Fruchtfleisch, der Pulpa, umhüllt. Zwischen 25 und 50 Samen enthält eine Kakaofrucht. Noch sind sie blässlich und ohne Geruch, doch in ihrem Innern, dem Kakaokern, ist alles enthalten, was die junge Kakaopflanze bei der Keimung zu ihrer Entwicklung braucht. Und die Natur hat sie wahrlich gut ausgestattet. Eine Kakaobohne enthält:


  • 54,0 % Kakaobutter
  • 11,5 % Eiweiß
  •  9,0 % Zellulose
  •  7.5 % Stärke und Pentosane
  •  6,0 % Gerbstoffe und farbgebende Bestandteile
  •  5,0 % Wasser
  •  5,0 % Wasser
  •  2,6 % Mineralstoffe und Salze
  •  1,2 % Theobromin
  •  1,0 % verschiedene Zucker
  •  0,2 % Coffein

Rest: organische Säuren und Geschmacksstoffe


"Kein zweites Mal hat die Natur eine solche Fülle der wertvollsten Nährstoffe auf einem so kleinen Raum zusammengedrängt wie gerade bei der Kakaobohne."

Alexander von Humboldt (1769-1859), Naturforscher

Aus der Sicht der Ernährungswissenschaftler machen der hohe Kakaobutteranteil, Eiweiß, Kohlenhydrate und Mineral-Stoffe den Nährwert der Kakaoprodukte aus, Gerb- und Aromastoffe, organische Säuren und vor allem das Theobromin bringen den hohen Genuss.

Querschnitte durch eine Kakaofrucht

Die Querschnitte durch eine Kakaofrucht zeigt die fünf um das Zentrum angeordnete Samenreihen

Kakaobohnen direkt aus der frisch geernteten Kakaofrucht

Kakaobohnen direkt aus der frisch geernteten Kakaofrucht. In den violetten Schnittkanten sind deutlich die hellen noch intakten Keimwurzeln zu sehen.

Querschnitte durch eine fermentierte, getrocknete Kakaobohne

Und das ist das Ziel weiterer Verarbeitungsschritte im Anbauland. Zu sehen ist eine fermentierte, getrocknete Kakaobohne im Querschnitt, die alles enthält, was Rohkakao als Handelsgut ausmacht. Besondere Beachtung verdient die schwarze, abgestorbene Keimwurzel, die für eine fast unbegrenzte Lagerfähigkeit sorgt.

Damit zählen die aus den Kakaosamen entstandenen Erzeugnisse ebenso zu einer abwechslungsreichen Ernährung wie eine Vielzahl anderer Lebensmittel.


Wir über uns

Das Info-Zentrum Schokolade ist eine Einrichtung der Produktgruppe Schokolade, Schokoladewaren und Kakao im Bundesverband der deutschen Süßwarenindustrie e.V., Bonn.

Wir sind Kontaktstelle für Journalisten, Autoren und Redakteure der Print-, Hörfunk- und TV-Medien als auch Informationsquelle für Lehrer aller Schultypen, Studenten, Handelsorganisationen und interessierte Verbraucher.

Kontakt

 Telefon: +49 (0)2202. 124 010 -2
 Email: 
 Website: www.schokoinfo.de

 Logo Infozentrum Schokolade

Infozentrum Schokolade

Untere-Conrad-Valdor-Str. 16
51519 Odenthal
Deutschland