Die Kakaofrucht

In vier bis acht Monaten, je nach Lage, Temperatur und Sorte, reifen aus den befruchteten Blüten die schweren, 15 bis 25 Zentimeter langen Kakaofrüchte – zuckerrübengroße längliche Gebilde, die zuerst grün sind und sich dann gelb, gelbrot oder rotbraun violett färben.

blick in das innere einer kakaofrucht

Mit dem Öffnen einer Kakaofrucht kommt die ganze Natur eines Genusses ans Tageslicht – nur schmecken und riechen kann man das noch lange nicht. Es fehlen noch Verarbeitungsschritte, die das Aroma erst richtig erschließen.

ernte einer kakaofrucht

Geerntet werden sie, vom Boden aus mit Macheten und langen, mit scharfen Messern bestückten Bambusstangen. Anschließend müssen die frischen Schnittstellen sorgsam versiegelt werden, damit sich neue Blüten bilden können. Überreife Früchte lösen sich übrigens nie allein vom Baum. Eine natürliche Fortpflanzung kann nur erfolgen, wenn Tiere die Früchte fressen und dabei Samen verstreuen. Seit eh und jeh ist und bleibt die Kakaoernte Handarbeit.

 kakaofruechte in verschiedenen farben

Haupterntezeit sind die Monate Oktober bis März. In dieser Zeit werden 80 Prozent der Kakaoernte eingebracht. Je nach Anbauland, Kakaosorte und Bodenbeschaffenheit sind die Erträge sehr unterschiedlich. Je Baum und Jahr werden zwischen 20 und 50 Früchte geerntet. Im vierten Lebensjahr liefert ein Kakaobaum etwa 300 Gramm Rohkakao. Zwischen dem 10. und dem 40. Jahr liegen die größten Ernteerträge mit mehr als zwei Kilogramm im Jahr. Danach nehmen die Erträge jährlich ab, so dass die Bäume durch neue ersetzt werden müssen.

kakaobaum mit roten früchten

Kakaofrüchte wiegen zwischen 300 und 500 Gramm und haben eine höckerige, geriefte oder glatte Fruchtschale. In ihrem Inneren enthalten sie – eingebettet in ein süßsäuerliches weißes Fruchtmus – die Pulpa – längliche, mandelförmige Samen: aus denen später die Kakaobohnen werden.


Wir über uns

Das Info-Zentrum Schokolade ist eine Einrichtung der Produktgruppe Schokolade, Schokoladewaren und Kakao im Bundesverband der deutschen Süßwarenindustrie e.V., Bonn.

Wir sind Kontaktstelle für Journalisten, Autoren und Redakteure der Print-, Hörfunk- und TV-Medien als auch Informationsquelle für Lehrer aller Schultypen, Studenten, Handelsorganisationen und interessierte Verbraucher.

Kontakt

 Telefon: +49 (0)2202. 124 010 -2
 Email: 
 Website: www.schokoinfo.de

 Logo Infozentrum Schokolade

Infozentrum Schokolade

Untere-Conrad-Valdor-Str. 16
51519 Odenthal
Deutschland